100 Entchen reisen von der Serengeti nach Irland

100 Entchen reisen von der Serengeti nach Irland
Probenwochenende der Jugend im Fanfaren- und Spielmannszug Hofheim

Die Jugendvertretung der Hofheimer Spielleute organisierte für den Jugendzug ein eigenes Probenwochenende, um sich auf das bevorstehende Wertungsspiel in Hofheim vorzubereiten.

Mit den Werken „Serengeti“ und „Der Schatz des Leprechaun“ von Christoph Ahlemeyer wollen sich die jungen Spielleute im Wertungsspiel am 08.06.2024 beweisen und zur Deutschen Meisterschaft der Spielleute qualifizieren.

Die hochmotivierten Musiker begannen am Freitagabend ihre musikalische Reise in der Serengeti und lassen diese musikalisch erklingen. Besonders gespannt sind die Musiker auf das neue Stück „der Schatz des Leprechaun“ im irischen Stil, welches extra nach ihren Bedürfnissen komponiert wurde, welches sie auch noch am Abend anspielten. Auf der Reise von der Serengeti nach Irland wurden die Spielleute von 100 Mini-Entchen begleitet, welche sich im Proberaum versteckten und gefunden werden wollten.

Eine Olympiade mit unterschiedlichen Spielen wie Tic Tac Toe und verschiedenen Geschicklichkeitsspielen schweißte die jungen Musiker zusammen. Den Abend ließen sie mit einer DVD, Bastelaktion oder einer Runde Werwolf ausklingen, bevor alle im Proberaum übernachteten.

In den Registerproben erarbeiteten die Musiker die beiden Wertungsstücke und gingen gezielt auf die Schwierigkeiten ein. In Serengeti ging es bereits um den Feinschliff und Ausbessern von kleinen Fehlern. Das neue Stück dagegen forderte etwas mehr Konzentration, da es für die meisten Musiker die ersten Berührungen mit einem 6/8 Takt waren. Doch die ersten Schwierigkeiten waren schnell überwunden, sodass man hier schnell den irischen Charakter erkennen konnte.

Um die Proben aufzulockern, hat sich die Jugendleitung ein gelungenes Konzept einfallen lassen. Mit einem Gongschlag unterbrachen sie die Probenarbeit für unterschiedliche „Minispiele“. Neben der Suche nach den 100 Entchen mussten sie z.B. in einem Staffellauf eine Tonleiter legen oder einen Rhythmus erkennen.

Nachmittags fügte Dirigentin Silke Johanni die einzelnen Register wieder zusammen und feilte am gemeinsamen Spiel sowie Klangbalance und -qualität. Bald schon konnte man die Wanderung der Tiere der „Serengeti“ sowie einen Löwenangriff hören. Auch „Der Schatz des Leprechaun“ entpuppte sich als kleiner Ohrwurm und man konnte den Kobold über den Regenbogen tanzen hören.

Die Premiere der beiden Wertungsstücke soll bereits am musikalischen Familiennachmittag der Spielleute am 05.05.2024 stattfinden. Bis dahin werden die jungen Musiker noch an den Feinheiten arbeiten und fiebern schon aufgeregt auf die beiden Auftritte hin.

Bericht: Silke Johanni

Bilder: Silke Johanni, Dominic Johanni, Jessica Dümpert  

 

 

Probenwochenende in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg

Vorbereitung zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft laufen an

Die Hofheimer Spielleute reisten zum Probenwochenende an die Musikakademie in Hammelburg, um die ersten Weichen zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Spielleute zu stellen und sich für das Jahr zu rüsten. Unterstützung erhielten sie hierbei von den erfahrenen Dozenten Rainer Zips und Clemens Vykydal, die mit den Spielleuten die neuen Werke einstudierten und zusammenfassten. Sie hatten für die Musiker Tipps und Tricks parat, um das Beste aus den Musikern und den Stücken herauszuholen. „Macht den Ton auf. Er muss bis dort hinten am Ende des Ganges hörbar sein“, forderte Vykydal des öfteren von den Fanfaren, während die Flöten tänzerischer spielen sollten. Auch die Schlagwerker erhielten ihre Anweisungen zu Spieltechniken und Umsetzung von Dynamik. Die Musikakademie trug ihren Teil dazu bei, dass die Spielleute ein gutes und breites Instrumentarium sowie optimale Örtlichkeiten zur Verfügung hatten, um sich voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren. Schließlich wollen sich die Musiker bei der Qualifikationsveranstaltung am 08.06.2024 in ihrem Heimatort von ihrer besten Seite präsentieren und das maximale aus dem Klangkörper herausholen. Auch die Fahnenschwinger studierten für die kommende Saison neue Elemente für ihr Programm ein.

Aber auch das Außermusikalische kam an diesem Wochenende nicht zu kurz und die Spielleute verbrachten die Abende im Felsenkeller und knüpften Kontakte mit den anderen anwesenden Musikgruppen.

Am Sonntag bekamen die Spielleute Besuch vom Bayerischen Rundfunk, der über unseren Weg zur Deutschen Meisterschaft bzw. über die Qualifikation berichten wird.

Bericht: Silke Johanni
Bilder: Thomas Nicklaus

Hofheimer Spielleute starten 2024 durch

An der Versammlung der Spielleute freute sich Vorsitzender Bernd Werner über einen vollen Saal und blickte auf positive und negative Aspekte des vergangenen Jahres zurück. Es sei ein Spagat für die musikalische Leitung sowie die Jugendzugleitung, das richtige Maß für jeden Musiker zu finden. Dem Verein gehören aktuell 81 Spielleute an, von denen sich noch 20 in Ausbildung befinden. Werner dankte auch den Spielleuten für ihren Proben- und Auftrittsbesuch. Besonders lobend hob er Tobias Nicklaus hervor, der im letzten Jahr 100% Probenbeteiligung vorwies. Auch der Kassier verbuchte ein erfolgreiches Jahr 2023 und sieht der Planung für eine neue Uniform in 10 Jahren positiv entgegen.

Der Bericht der Ausbildungskoordinatorin Silke Johanni lässt ebenfalls positiv in die Zukunft blicken. Aktuell besteht der Jugendzug aus 20 Spielleuten von denen im letzten Jahr Felicitas Daschner und Sofia D1 (Bronze) und Amelie Werner die D2 (Silber) Prüfung erfolgreich abgelegt haben. Der große Auftritt in Grafenrheinfeld war nur ein weiteres Highlight der jungen Musiker im letzten Jahr. Auch heuer warten wieder einige tolle Auftritte.

Toni Urbanski blickte aus Sicht der musikalischen Leitung auf das durchwachsene vergangene Jahr zurück und gibt bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die kommende Saison, die einiges zu bieten hat – angefangen von einem Probenwochenende in der Bayer. Musikakademie in Hammelburg.

Der zweite Vorsitzende Manuel Gumpert blickt gemeinsam mit den Spielleuten auf den Terminplan 2024. Es warten viele schöne Auftritte auf die Musiker. So ist vom Probenwochenende über Marschworkshop und regionale Musikfeste alles dabei. Ein Highlight ist in diesem Jahr wieder der Auftritt beim Pfifferdaj in Ribeaubillé.

Am 08.06. werden die Hofheimer auch Ausrichter einer Qualifikationsveranstaltung zur Deutschen Meisterschaft der Spielleute sein. Hier werden sie auch mit ihrem Haupt- und Jugendzug selbst antreten, um sich ein Ticket zu sichern.

In diesem Jahr starten die Spielleute auch wieder eine Nachwuchskampagne sowie einen neuen Anfängerkurs für Interessierte. Hier sind nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene willkommen. Insbesondere sind aktuell die Positionen an der großen Trommel und Becken, sowie Fahnenschwinger vakant. Interessierte können sich gerne direkt beim Vorstand oder unter ausbildung@spielmannszug-hofheim.com melden.

Bericht: Silke Johanni